Katholischer Deutscher Frauenbund Schierling

   
Frauenbund feierte Sommerfest

Gutes Essen, lustige Geschichte und Gemütlichkeit – sehr viele KDFB-Damen feierten mit

„Beim Frauenbund, da gehtís oft rund!“ Zur Abrundung des Frauenbundjahres hatte der Schierlinger KDFB zu Sommerfest und Saisonabschlussfeier eingeladen. Viele Mitglieder waren dieser Einladung ins katholische Pfarrheim gefolgt, um vor der Sommerpause noch einmal zurück zu blicken und zusammen zu feiern. Die Vorstandschaft legte auf lustige Weise dar, dass man ein Geschehen ganz unterschiedlich interpretieren kann. Das leibliche Wohl kam natürlich auch nicht zu kurz. Während der Feier zeigte Inge Blümel Fotos von Veranstaltungen und Ausflügen, bei denen es oft ganz schön rund gegangen war.

Bei der Juni-Monatsversammlung des Schierlinger Frauenbundes ließ man es sich einfach nur gut gehen und blickte auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück. Frauenbund-Vorsitzende Stilla Ramsauer freute sich über die vielen Gäste beim Sommerfest. Sie stellte den Satz „Ein Huhn überquert die Straße“ in den Raum und die Damen der KDFB-Vorstandschaft ließen insgesamt 21 Berühmtheiten, Leute der Lokalprominenz oder Mitglieder des Schierlinger Frauenbundes dazu zu Wort kommen. Dabei stellte sich heraus, dass es zu diesem Geschehen 21 verschiedene Ansichten gab. Während ALF das Huhn egal war, weil er nur wissen wollte, wo die Katze sei, meinte John Wayne: „Ein Huhn muss tun, was ein Huhn tun muss!“ und Giovanni Trapattoni glaubte: „Das Huhn hatte fertig!“ Einem Prominenten aus Schierling wurde in den Mund gelegt: „So langís nix kost, konnís umme geh!“ und einer Dame aus der Frauenbundrunde: „Wennís de Henn zam fahrn, na brat maís. Und dann mach ma Pommes oder Kartoffelsalat dazua!“

Die Damen der Vorstandschaft trugen sehr amüsant viele verschiedene
Ansichten zur Straßenüberquerung eines Huhns vor.

Nach dieser lustigen Einlage gab es einen Schweizer Wurstsalat für alle und als Nachspeise noch Eis am Stiel. Während des ganzen Abends präsentierte Inge Blümel per Beamer Fotos von vergangenen Veranstaltungen und Ausflügen. Die Bilder weckten Erinnerungen an schöne und aufregende Stunden oder Tage. Besondere Schnappschüsse provozierten immer wieder Gelächter unter den Besucherinnen oder es hieß auch mal: „Dua des Foto weg!“, wenn sich eine der Damen nicht sehr vorteilhaft getroffen sah. Viele Fotos von den Veranstaltungen des Schierlinger Frauenbundes sind auch in der Fotogalerie der Homepage unter www.frauenbund-schierling.de zu sehen.

Für das Frauenbund-Cafe beim Pfarrfest am 26. Juli bat Stilla Ramsauer die Anwesenden, sich in eine Liste für Kuchenspenden einzutragen. Nachmeldungen können noch per Telefon abgegeben werden bei Stilla Ramsauer, Telefon 09451-2112, oder bei Roswitha Maurer, Telefon 09451-2496. Nach dem Essen spülten die Vorstandsdamen noch das Geschirr ab, dann ließen alle zusammen den Abend gemütlich ausklingen.

   

   

   


<< ZURÜCK <<  

>> STARTSEITE <<